Donnerstag, 11. Oktober 2012

Zombie Nosh (1988)

(c) Cult Movie Entertainment
Inhalt:

Eine Gruppe von Jugendlichen möchte in einem Wald eine wilde Party mit Sex und Alkohol feiern.
Zur gleichen Zeit entdeckt ein Farmer nicht weit entfernt ein altes Grab mit einer Warnung, dass in ihm das Böse ruht.
Unbeeindruckt öffnet er das Grab und das Grauen nimmt seinen Lauf...





Meinung:

Bill Hinzman, vielen bekannt als Zombie aus George A. Romero's Night of the living Dead kehrt zurück - als Zombie.
Doch dieses Mal übernimmt Hinzman nicht nur die Rolle des garstigen Zombies, er zeichnet sich für diesen Low-Budget-Film auch noch verantwortlich und nimmt bequem Platz auf dem Regiestuhl.
Dabei bin ich mir absolut nicht sicher, ob Hinzman mit Zombie Nosh (oder auch Flesh Eater - Revenge of the living Dead) eine ehrfürchtige Huldigung an Night of the living Dead abliefern wollte, oder einfach nur verdammt dreist abgekupfert hat.

Dies tut an sich allerdings nicht wirklich was zur Sache.
Die Geschichte ist ziemlich banal und dient einzig und allein ein wenig Sex, Brüste und eine Menge Gore zu zeigen.
Den Sex und die Brüste kann man getrost vergessen, vorallem dank der Dauerwellen-Frisuren der Schauspielerinnen die, für meinen Geschmack, etwas zu sehr 80er-Jahre sind.
Wirklich trumpfen kann der Film nämlich mit seinen Unmengen an Splatter- und Goreszenen welche, bedenkt man, dass es sich hier wirklich um einen Low-Budget-Film handelt, sehr gut umgesetzt wurden.
Die Musik ist wunderbar atmospährisch und passt perfekt zu einem Zombiefilm.
Abgesehen von den gelungenen Effekten und dem Soundtrack bietet der Film leider nichts, was ihn positiv von der Masse der zig anderen Zombiefilme abhebt.
Die Schauspieler agieren eindimensional und emotionslos und die Dialoge sind strunzhohl.

Die deutsche Synchronisation schießt den Vogel allerdings in jeglicher Hinsicht ab.
Pornosynchro galore, die Synchronsprecher hören sich allesamt emotionslos und gelangweilt an (warum sollte man auch Emotionen zeigen, wenn man von Zombies attakiert wird? - Was ein Quatsch.), die Dialoge sind noch dümmer und teilweise wird ein und die selbe Synchronsprecherin für drei verschiedene Rollen benutzt (wenn ich mich nicht irre handelt es sich dabei um Mila Kunis aktuelle deutsche Synchronstimme gesprochen von Anja Stadlober, allerdings habe ich leider keine Quellen dafür finden können.)

Fazit:

Insgesamt ein ganz netter Low-Budget-Film den man sich in großer Runde mit ganz viel Bier sicher ganz gut anschauen kann, oder aber auch, wenn man auf Amateurfilme steht und in der Hinsicht eh schon vollkommen abgebrüht ist.
Die Gore-Effekte sind super, der Rest eigentlich schon wieder so schlecht, dass es wieder lustig ist.
Ich für meinen Teil hätte meinen Abend auch schlimmer verbringen können.

05/10

Kommentare:

  1. kann man dir auch filme vorschlagen, zu denen du ein review schreibst? oder bewertest du grundsätzlich nur filme, die du selbst sehen willst?

    genialer blog übrigens :) suche schon ne weile eine neue seite dieser art, seit mein lieblings-review-blog dicht gemacht hat :D

    immer weiter so

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst mir gerne auch Filme vorschlagen.
      Ich freu mich immer über Vorschläge, weil sich so für mich auch immer die Möglichkeit bietet neues zu entdecken.
      Je nach Budget und Verfügbarkeit kann es dann natürlich immer ein wenig dauern, bis ich dann darüber ein Review schreiben kann.

      Vielen Dank für dein Lob, sowas hört man gerne, dass andere Leute Spaß daran haben, woran cih Spaß habe, dass bestärkt mich umso mehr immer schön fleißig am Ball zu bleiben.

      Ich hab mir übrigens dein Profil angesehen, schön dass es noch mehr Veganer gibt, bin auch Veganer. ;)

      Löschen
    2. ah, hier hast du geantwortet xD ein glück, dass ich noch paar mehr so spezies kenn, die auf ihren eignen blogs die kommentare beantworten. hätt ich sonst gar net mitbekommen ^^"

      joa, also ich würd dir dann bei gelegenheit mal paar filme vorschlagen, die mir so empfohlen wurden. mag nur ungern die katze im sack kaufen (bzw saugen *hust*).
      momenatan hätte ich z.b. "Insidious", "So finster die Nacht" und "Beastly" auf der Liste stehen. Vllt kommste ja demnächst an den ein oder andren davon ran :D

      Yay, find ich cool, hier und da paar Gleichgesinnte zu treffen :) Ein Hoch auf´s www.sonst würd ich mich als pflanzenfresser ja komplett allein fühlen hier ^^"

      Löschen
    3. Insidious ist tatsächlich schon in meinem Amazon-Warenkorb drin.
      Wird also auf jeden Fall in Zukunft auch etwas dazu kommen.
      Die anderen beiden hab ich mir mal notiert, mal schauen, ob sich da irgendwann die Gelegenheit zu gibt.

      Löschen

Kommentare, die bestimmte Personengruppen, Religionen, politische Parteien oder Meinungen verletzen oder beleidigen sind nicht gestattet!
Ebenso werden keine rassistische oder sexistische Kommentare geduldet.
Es ist ebenfalls untersagt politisch extreme Ansichten zu verbreiten, egal ob rechts- oder links gerichtet!
Spam ist ebenfalls unerwünscht!
Alle anderen Kommentare die gegen geltendes Recht verstoßen sind hier ebenfalls unangebracht.

Alle Kommentare werden vor erscheinen geprüft, daher kann es immer eine gewisse Zeit dauern, bis diese hier erscheinen.

Kommentare die gegen diese Bestimmungen verstoßen werden kommentarlos von mir gelöscht.